Tamburin

Das Tamburin wird in Deutschland auch Schellentrommel genannt und ist eines der bekanntesten Schlaginstrumente. Ursprünglich stammt es allerdings aus dem südeuropäischen Raum, insbesondere in Katalonien wird es heute noch vielfach in der Volksmusik eingesetzt. Doch auch in arabischen Ländern konnte sich das Tamburin als Instrument durchsetzen, hier wird es meist „Riq“ genannt.

Ähnliche Instrumente fanden sich bereits im antiken Ägypten und wurden schon vor mehreren Tausend Jahren für Tanzmusik und viele andere Musikarten eingesetzt. Mit den Jahren entwickelte man zudem viele verschiedene Abwandlungen und Ausführungen des Tamburins, die sich nicht nur in ihrer Größe voneinander unterscheiden, sondern auch im grundsätzlichen Aufbau.

Aufbau des Tamburins

Stichwort „Aufbau“: Das Tamburin ist nach dem Prinzip einer Rahmentrommel konstruiert, die mit der Hand geschlagen wird.

  • Es besteht aus einem Holz- oder Metallring, der einseitig mit einem Fell bespannt ist.
  • In den Ring eingearbeitet sind gewölbte Metallplatten, die paarweise angeordnet werden. Sie schlagen bei der Bewegung des Instrumentes aufeinander und erzeugen so – neben dem eigentlichen Trommelton – ein zusätzliches Geräusch.

Jeder Schlag auf das Tamburin erzeugt also gleich mehrere Töne, den dumpfen Schlag der Trommel sowie das helle Rasseln der Metallblättchen.

Nutzung des Tamburins

Das Fell des Tamburins wird üblicherweise mit der Hand angeschlagen, es gibt jedoch einige wenige Spieler auf der Welt, sie dazu einen Schlägel benutzen. In der Tanzmusik eignet sich das Tamburin sehr gut als Rhythmusinstrument. Wenn der Spieler selbst tanzt, kann es auch an Arme oder Beine geschlagen werden, um die Melodie zu erzeugen.

Soll lediglich der hohe Klang der Schellen erklingen, kann das Instrument auch einfach in der Luft geschüttelt werden, so dass die Metallblätter aufeinander schlagen. Zu diesem Zweck gibt es jedoch auf dem Markt auch ein ähnliches Instrument, das ausschließlich aus einem Schellenring besteht, der nicht mit einem Fell überzogen ist. Oftmals wird dieses Instrument auch als Tamburin bezeichnet, was allerdings falsch ist.

Wie klingt ein Tamburin?

Unsere Tamburin Empfehlungen